Drucken

Evangelischer Hochschulbeirat Magdeburg

Herzlich willkommen auf unseren Seiten!

 

Schön, dass Sie uns gefunden haben.

Machen Sie sich auf diesen Seiten vertraut mit dem, wer wir sind und was wir tun.

Wir laden Sie herzlich zu unseren Veranstaltungen ein und freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen!

 

Drucken

Unser nächster Gottesdienst

BegallSeit 2001 finden Akademische Gottesdienstes des Evangelischen Hochschulbeirates in Magdeburg regelmäßig in der Wallonerkirche statt. Die Besonderheit ist, dass in der Regel jeweils eine Lehrender oder eine Lehrende aus den Magdeburger Hochschulen und ihrem Umfeld die Predigt hält. Dabei gibt es immer wieder spannende Einblicke in die Denkweisen der verschiedenen Wissenschaftler, aber auch spannende Anregungen für den Dialog von Theologie und anderen Wissenschaften.

Am 14. Juni predigt Prof. Klaus Begall um 19.15 Uhr im Hohen Chor der Wallonerkirche. Er ist Chefarzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde am AMEOS-Klinikum in Halberstadt. Sein Thema wird das Hören vom Beginn bis zum Ende des Lebens sein. Die musikalische Gestaltung übernimmt der Organist Andreas Petzold (Magdeburg), die liturgische Leitung hat Propst Chgristoph Hackbeil. Anschließend laden wir zu einem kleinen Empfang in die Räume der ESG ein. Sie sind herzlich eingeladen!

Drucken

Unser nächstes Gesprächsforum

Unter dem Titel "Letzter Ausweg Kirchenasyl - zwischen Rechtsbruch und heiligem Schutz" veranstaltet der Evangelische Hochschulbeirat Magdeburg in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Akademie Wittenberg ein Gesprächsforum am 7. Juni 2016 um 19.00 Uhr. Es findet im Tagungsraum der Universitätsbibliothek Magdeburg statt (Listemannstr. 6, Eingang von der Campusseite).

Die lange Tradition des heiligen Schutzes in kirchlichen Räumen wirkt im heutigen Rechtsstaat wie ein Anachronismus. Aber brauchen wir vielleicht dieses Instrument nach wie vor, um dem Rechtsstaat weitere Handlungsoptionen zu ermöglichen? Zuletzt wurde das Kirchenasyl vom Bundesinnenminster Thomas de Maiziere ganz deutlich in Frage gestellt. Kirchliche Akteure betonen dagegen immer wieder, dass der Schutzraum Kirche in vielen Fällen eine genauere Prüfung der oft vielschichtigen Lage der Betroffenen ermöglicht. Deshalb wollen wir fragen: Welche Rolle kann das Kirchenasyl heute noch spielen?

Unsere Gesprächspartner sind Pastorin Dietlind Jochims (Bundesarbeitsgemeinschaft Kirchenasyl/Hamburg), Prof. Martin Dreher (Institut für Geschichte an der OvGU Magdeburg) und Holger Platz (Beigeordenter der Stadt Magdeburg).

Sie sind herzlich eingeladen daran teilzunehmen und mit zu diskutieren!